Wichtige aktuelle Informationen

Goethe-Post

Goethe-Post 39

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der Goetheschule!

Danke!
Wir freuen uns, dass wir mit Ihren Kindern die sehr schöne Aufführung „Deutschland sucht den Weihnachtsmann“ auf die Beine stellen konnten. Allen Eltern, die uns mit Spenden sowie Hilfe in der Cafeteria unterstützt haben, danken wir sehr. Ein besonderer Dank gilt unserer Schulpflegschaftsvorsitzenden Frau Korbmacher! Ein herzliches Dankeschön geht auch an Herrn Isaak und Frau Jansen, die uns immer so tatkräftig unterstützen.

Weihnachtsgottesdienst
Am Freitag, den 20. Dezember findet um 8.00 Uhr unser traditioneller Weihnachtsgottesdienst in St. Josef statt. Wir laden Sie, liebe Eltern, herzlich ein, am Gottesdienst teilzunehmen.

Herzlich Willkommen
Herzlich begrüßen wir Frau Dang im Team der Goetheschule. Frau Dang wird uns in diesem Schuljahr als Fachlehrerin unterstützen. Wir wünschen ihr einen guten Start und viel Freude an der Goetheschule.

Letzter Schultag vor den Weihnachtsferien
Am Freitag, den 20. Dezember 2019, findet der letzte Schultag vor den Weihnachtsferien statt. An diesem Tag haben alle Kinder von der ersten bis zur dritten Stunde Unterricht. Die OGS betreut danach wie gewohnt.

Erster Schultag nach den Weihnachtsferien
Der erste Schultag nach den Weihnachtsferien ist Dienstag, der 7. Januar 2020. An diesem Tag beginnt der Unterricht um 8.00 Uhr. Es findet Unterricht nach Plan statt.


Anbei für Sie die nächsten Termine:
Mittwoch, den 8.01.20 20.00 Uhr Elternabend Mein Körper gehört mir in der Aula
Dienstag, 14.1./21.1./28.1.20: „Mein Körper gehört mir“ für alle 3er
Mittwoch, 22.01.20 Start von „Mut tut gut“ für alle 2er
Freitag, 31.01.20: Zeugnisausgabe für alle 3er und 4er; Unterricht nach Stundenplan


Das ganze Kollegium der Goetheschule wünscht Ihnen eine schöne Weihnachtszeit, erholsame Ferien und alles Gute für 2020!

Herzliche Grüße
T. Görg-Mager
_________________________________________________________________________________________

Wesseling, den 18.12.19

Adventsfeier 2019

Liebe Eltern,

eine wunderschöne Adventsfeier liegt hinter uns und es wird Zeit, ein Resumeé zu ziehen:
Wir hatten jede Menge Spaß bei tollen Aufführungen, es gab reichlich Waffeln und Kaffee sowie leckeren Kinderpunsch und das „Shietwetter“ konnte uns nichts anhaben.

Es war eine überaus gelungene Adventsfeier!

Auch in diesem Jahr geht mein Dank an all die fleißigen Elternhelfer, die die Adventsfeier zu einem unvergesslichen Fest gemacht haben!
Der neue Cafeteria-Standort war viel leichter zu händeln, auch durch die „Verkaufsverteilung“ auf 2 Stände. Wir haben einen sagenhaften Umsatz von 620€ erzielt, der auf die Klassenkassen und den Förderverein aufgeteilt wird!

Ganz besonders bedanken möchte ich mich bei Frau Görg-Mager, Herrn Issak und Frau Roßkamp, die mir bei den Aufräumarbeiten am längsten zur Seite gestanden und geholfen haben.

Ich wünsche allen Kindern, Eltern, Lehrerinnen und Lehrern sowie der Schulleitung Frau Görg-Mager, Frau Jansen und Herrn Isaak eine wundervolle, ruhige und besinnliche Vorweihnachtszeit und ein tolles Weihnachtsfest!

Mit lieben Weihnachtsgrüßen

Ihre/Eure Schulpflegschaftsvorsitzende

Sabine Korbmacher

PS: Jedes Mal, wenn ich die Kerze auf meinem wunderschönen Adventsgesteck entzünde, denke ich an Sie!

_________________________________________________________________________________________


Goethe-Post 37

Kurz notiert:
- Herzlich Willkommen, Frau Kotrach!
- Sponsorenlauf: Danke für 3.900 Euro
- Achtung: geänderter Zugweg St. Martin
- Bitte vormerken: Adventsfeier am 13.12.

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der Goetheschule!

Herzlich Willkommen
Herzlich begrüßen wir Frau Kotrach im Team der Goetheschule. Frau Kotrach wird uns in diesem Schuljahr als Fachlehrerin unterstützen. Wir wünschen Frau Kotrach einen guten Start und viel Freude an der Goetheschule!

Rückblick Sponsorenlauf: Danke an unsere Schülerinnen und Schüler
Ein herzliches Dankeschön möchten wir allen unseren Schülerinnen und Schülern aussprechen, die beim Sponsorenlauf im September so viele Runden im Stadion gelaufen sind. Ein besonders Dankeschön geht an die Kinder der Koala-Klasse, die besonders viele Runde gelaufen sind!
Ihnen, liebe Eltern, danken wir sehr, dass Sie die Kinder gesponsert haben oder mit auf Sponsorensuche gegangen sind! Wir konnten dank der Kinder und Ihrer Unterstützung den sagenhaften Betrag von 3.900 Euro einsammeln. Dieses Geld wurde bereits an den Förderverein weitergeleitet, der uns damit bei der Finanzierung des großen Zirkusprojektes im Jahr 2022 unterstützen wird. Einen Teil wird der Förderverein an SCHAKI e.V. spenden.

Geänderter Zugweg an St. Martin
Der Martinszug nimmt in diesem Jahr folgenden Weg:
Start um 17.00 Uhr auf dem Schulhof, dann Wilhelmstraße, Hubertusstraße, Karlstraße, Ferdinandstraße, Flach-Fengler-Straße, Westring; Feuer in der Wilhelm-Rieländer-Straße;
Rückweg: Westring, Flach-Fengler-Straße, Hubertusstraße, Wilhelmstraße bis Schulhof (Ende gegen 18.30 Uhr)

Adventsfeier am 13.12.2019
Bitte merken Sie sich den Termin für unsere Adventsfeier vor. Am Freitag, den 13.12.2019, findet nachmittags in unserer Aula und in der Schule unsere Adventsfeier mit Adventsbasar statt. Elternhilfe wird hierbei dringend benötigt! Ausführlichere Informationen von Seiten der Schulpflegschaft sowie der Schule erhalten Sie rechtzeitig.
Am Freitag, den 13.12.2019 endet der Unterricht bereits um 11.30 Uhr. Die OGS betreut ab 11.45 Uhr.

Ergebnis der Qualitätsanalyse
In der Woche vor den Herbstferien fand an der Goetheschule die Hauptphase der Qualitätsanalyse (QA) statt. In dieser Woche wurden wir von Prüfern der Bezirksregierung Köln besucht.

Die Qualitätsanalyse ist ein Instrument der Schulentwicklung und soll dazu beitragen die Qualität von Schule in ihren verschiedenen Bereichen zu verbessern. Ziel der QA ist es, die Qualität von Schule zu erfassen, zu spiegeln und Impulse für die Weiterentwicklung zu geben.

Die QA an der Goetheschule bestand aus mehreren Abschnitten:
In der ersten Phase, die an unserer Schule bereits nach den Sommerferien 2018 begann, wurden die von der Schule schriftlich erstellten Pläne und Unterlagen durch die Prüfer der Bezirksregierung Köln gesichtet und es wurde ein Abstimmungsgespräch mit dem Kollegium, den Elternvertretern und den SchülerInnenvertretern geführt.
In der Hauptphase vor den Herbstferien besuchte das Prüferteam an drei Tagen den Unterricht der Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule und beurteilte diesen nach festgelegten Kriterien. Außerdem wurden Interviews mit unseren Schülerinnen und Schülern, Eltern, Lehrerinnen und Lehrern, Herrn Isaak, Frau Jansen, Herrn Offergeld, Herrn Rühlmann und mir geführt.
Zum Abschluss der Qualitätsanalyse erhielten wir im Rahmen einer Lehrerkonferenz am vierten Tag, im Beisein unserer Schulrätin Frau Hecker-Ostmann, eine Rückmeldung durch die Prüfer.

Das ganze Kollegium ist sehr stolz, denn wir haben eine überaus positive Rückmeldung zur unserer schulischen Arbeit bekommen!

Ganz herzliche bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei unseren Schülerinnen und Schülern, den Elternvertretern und meinen Kolleginnen und Kollegen, die den Prüfern in den Interviews Rede und Antwort zur schulischen Arbeit standen.
Danken möchte ich zudem allen Lehrerinnen und Lehrern der Goetheschule sowie Frau Jansen und Herrn Isaak für die geleistete Arbeit in den letzten Monaten! Sie, liebe Eltern, können die schriftliche Rückmeldung zur Qualitätsanalyse jederzeit vormittags bei mir im Büro einsehen.

Mit vielen Grüßen


T. Görg-Mager
_______________________________________________________________________________


Liebe Eltern,

zu Beginn der dunklen Jahreszeit möchten wir Sie zum Thema „Sichtbarkeit bei Dunkelheit“ darauf hinweisen, dass die Kinder besonders in den „dunklen“ Monaten leicht von anderen Verkehrsteilnehmern übersehen werden können. 2014 kam alle 18 Minuten ein Kind im Straßenverkehr zu Schaden (Quelle: ADAC). Werden Kinder früher im Straßenverkehr erkannt, können andere Verkehrsteilnehmer entsprechend vorsichtig fahren und rechtzeitig reagieren.
Ein Kind in dunkler Kleidung wird von einem Autofahrer auf eine Entfernung von 25m wahrgenommen. Der Anhalteweg eines Autos beträgt bei einer Notbremsung aus 50 km/h etwa 28 m. Das ist zu lang, um im Ernstfall rechtzeitig vor einem Kind zum Stehen zu kommen. Mit heller Kleidung wird ein Kind auf eine Entfernung von 40-50 m erkannt.
Durch Kleidung mit Reflexmaterial sind Kinder schon bis zu 140 m für Autofahrer sichtbar. Somit ist genügend Zeit vorhanden, das Fahrverhalten darauf einzustellen.

Ein weiterer Gefahrenfaktor ist das Fahren mit Fahrrädern bei nassen und glatten Straßen und Bürgersteigen. Besonders die Beleuchtung und die Bremsen sollten jetzt nochmals auf Funktionalität überprüft werden, falls Ihr Kind nicht auf das Fahrrad verzichten kann. Ihr Kind muss unbedingt einen Fahrradhelm tragen (Helmpflicht!). Vom Fahren mit Rollern und Kickboards raten wir in der dunklen Jahreszeit ab, da diese Spiel- und Freizeitgeräte nicht mit einer Lichtquelle ausgestattet sind.
Wir hoffen, dass Sie unser Anliegen unterstützen. Sie tragen dadurch auch einen erheblichen Teil zur Verkehrssicherheit Ihres Kindes bei. Letztendlich sind aber Sie als Eltern für den Schulweg Ihres Kindes verantwortlich!

Mit freundlichen Grüßen

Y. Beu und S. Jünger
(Koordinatorinnen für Mobilitäts- und Verkehrserziehung)

Ältere Goethe-Post

Goethe-Post 34 [106 KB]

Goethe-Post 35 [113 KB]

Goethe-Post 36 [128 KB]

Goethe-Post 37 [49 KB]